Winterpausen-Aktivitäten der Uralten

Während der Ball ruht, nutzen die Uralt-Ultras-Mitglieder auf verschiedenste Arten, diese Zeit für besondere Aktivitäten zu nutzen.

Selbstverwirklichung pur!

 

Sir Manni eröffnet ein Fußpflegestudio in der Essener City unter dem Namen „Sir Manni Küre“. Der Clou: die Behandlung mit empathisch goldenen Fußraspeln ist ebenso effizient, wie schmerzlos. Die Hornhaut ist chancenlos.

Immerwiederrwe, alias Arnd,  bietet Intensiv-Kampfkurse zum Thema „Sitzplätze im Stehkaffee sichern“ an. Das Wohnzimmer wurde entsprechend hergerichtet.

Weltenbummler Jupp tourt mit seiner Dokumentation „Als Farbiger unerkannt in Weißrußland“ über die Dörfer und diversen  Leih-Bücherreien.

Ex-OB Uwe hat einen Onlineshop aufgebaut, wo er ausgefallene Schneeschaufeln der Marke „Schüppenzieher“ kostengünstig verleiht.

Geschäftsführer Pottwahl übernimmt kommissarisch den Vorsitz der Tierschutzorganisation „Zelten ohne Heringe“.

Visionär CD versucht als erster Mensch, den Mond von Wanne-Eickel zu betreten. Per Telemarklandung. 

Traumzauberer trainiert verbissen und äußerst diszipliniert für die kommenden Weltmeisterschaften im Frikadellenvierkampf, Anfang Januar 2018, unmittelbar vor dem Brenner.

Dirty Harry bringt seine Biografie „Der König der Bannerträger“ auf den Markt, nachdem sein Erstlingswerk „Der Hosenträger ist mir nahe“, unter den Fachkritikern aufhorchen ließ.

Mad-Mathe-Prof-Malocher-DJ-Verlinker-Oppa-Maddin steht ängstlichen Zahnschmerz-PatientInnen zur Seite und verspricht, „Wurzelziehen – leicht gemacht“. Eine Kooperation mit einer großen, hiesigen Zahnklinik wird angestrebt.

Super Driver Achim erklärt praxisnah und leicht verständlich, wie man RWE-Aufkleber im Kreisverkehr unbemerkt und zielgenau anbringen kann. Die DVD ist ab sofort im Handel erhältlich.

Werner Beinhart, Ernährungsberater der Uralten, setzt sich für fettarme Kost ein, tingelt die Wintermonate mit seiner mobilen Kochküche über Wochenmärkte. Der Renner ist zweifellos „Bratkartoffeln – hochkant gebraten“.

Pidder Dahl, Einpeitscher bei Auswärtsfahrten, arbeitet derezit erfolgreich als Souffleur auf dem Hamburger Fischmarkt.

Alibaba, sucht händeringend für seinen Damenbegleitservice einen neuen Ford-Escort. Der Alte ist fort.

Flemming Lund  ist voll motiviert, ein neues Motiv zu finden, dass ihn wieder voll motiviert.

Hürthi Horst widmet sich derweil ganztägig der Umgestaltung seines Hinterhofgartens. Herzstück wird ein brandneuer und sündhaft teuerer Hybrid-Rasen werden. 

Präfect Micha hat sich bei der Uni-Münster als Student eingeschrieben, um mehr über das Fachgebiet „Preußens Gloria“  zu erfahren. Um die Studiengebühren zu finanzieren, jobbt er als Ordner bei Heimspielen von Preußen Münster. Vorbildlich!

Lappes setzt seinen Schwerpunkt diesen Winter auf die Vertreibung der Blau-Ameisen. Dabei verzichtet er auf den Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, vertraut vielmehr auf den neu angeschafften Zwei-mal-zwei Meter großen Häcksler.

Kachelschlampe Karpi ist als Undercoveragent in geheimer Mission unterwegs. Wir dürfen nicht verraten, wo und woran er arbeitet. Das ist so geheim, dass darf selbst er nicht wissen.

Kampfrentner Bauke plant lediglich die Mattenflucht.

Woddy macht diesen Winter echte Pause. Der macht nix. Das macht aber nix. Das soll und muss auch so sein. Ist ja unser Herzilein.

Happo wartet täglich auf den Rentenbescheid. Weisse Bescheid.

 

 

Teilen macht Spass (-;